Ziele


Es geht darum, in Unternehmen und in Organisationen

  1. die Bedeutung der nicht natürlichen Einflüsse auf die gesundheitliche Situation der Beteiligten zu veranschaulichen
  2. die Notwendigkeit der natürlichen Einflüsse für das berufliche Umfeld zu verdeutlichen
  3. den Einstieg in eine wirksame betriebliche Gesundheitsförderung zu erleichtern
  4. eine neue Form der betrieblichen Altersversorgung in Form einer echten primären Gesundheitsprävention zu etablieren
  5. die Auswirkungen des Handelns und der Untätigkeit aufzuzeigen
  6. das Leuchten in den Augen der Beteiligten wieder zu entfachen.